Der Sommer neigt sich langsam seinem Ende. Doch das ist kein Grund, traurig zu sein, denn auch der Herbst mit seinen warmen Farben, dem goldenen Licht und der frühen Dämmerung verspricht schöne und vor allem gemütliche Zeiten.

Neben Kerzenschein und kuschligen Textilien, darf im Herbst aber auch der Deko-Klassiker, der Kürbis, nicht fehlen. Mittlerweile gibt es ihn hier auf dem Blog in unzähligen DIY Ausführungen: ob aus Gips, Filz, als Kerzenhalter, ob in Form von Brötchen für die Halloween Party oder in leckerer Marmelade. Viele der Ideen sind allerdings vergänglich, das passiert dir mit meiner heutigen Idee allerdings nicht.

Das Kürbis-Kissen, das ich dir heute zeige, kannst du jedes Jahr aufs Neue dekorieren und alles was du dafür brauchst, ist eine Decke und ein altes Kissen. Los geht´s!

Jetzt wird's gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)
Jetzt wird's gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)
Jetzt wird's gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)

Kürbis-Kissen ganz ohne nähen

Material für Kürbis-Kissen

Für das Kürbis-Kissen brauchst du:

  • Decke (meine ist von Action)
  • Kissenfüllung (auch von Action)
  • Meterband
  • Schere
  • Wollschnur, braun
  • Wolle, weiß
  • Heißklebepistole

Anleitung Kürbis-Kissen ohne nähen: So einfach geht’s!

Anleitung Kürbis-Kissen

    Schritt 1: Stoff zuschneiden

    Miss zunächst einen 120cm x 50cm breiten Streifen auf deiner Decke ab und schneide diesen aus.

    Raffe nun eine der langen Seite zusammen und verknote das Ende gut mit einem Stück Wolle.

    Anleitung für Kürbis Kissen

    Schritt 2: Kissenfüllung hinzufügen und verschließen

    Öffne deine Kissenfüllung und stopfe sie in das Innere des Stoffstreifens. Falte den Stoff über der Kissenfüllung nach innen und lege die Ränder übereinander, sodass das Kissen geschlossen wird.

    Verteile die Füllung gleichmäßig, um sicherzustellen, dass das Kissen voll und flauschig wird und verknote auch hier das Ende mit einem Stück Wolle. Verwende eine Heißklebepistole und Klebesticks, um die Kanten miteinander zu verkleben. Drücke die Ränder fest zusammen und lasse den Kleber gut trocknen. (pass aber auf deine Finger auf und verbrenn dich nicht am Heißkleber!)

    Anleitung für ein Kürbis Kissen aus Decke

    Schritt 3: Kürbis und Stiel formen

    Damit nun der Kürbis sein typische Form erhält, nimmst du vier lange Wollfäden und spannst sie straff in gleichmäßigen Abständen quer über das noch runde Kissen und verknotest sie fest. Dabei entstehen die typischen Waben und geben dem Kürbis sein typisches Aussehen.

    Jetzt fehlt nur noch der Stiel. Wickle dafür die Wollschnur um das verknotete Ende und fixiere die Wolle mit Heißkleber. Forme den Stiel weiter und lass die Wollschnur nach oben hin immer schmaler werden. Alles mit Heißkleber fixieren und fertig ist dein Kürbis-Kissen.

    Jetzt wird's gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)
    Jetzt wird's gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)

    Let´s get social! Du findest mich auch auf Instagram, Pinterest und Facebook – ich freu mich auf dich!

    Jetzt wird’s gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen)

    Der Beitrag Jetzt wird’s gemütlich: Von der Kuscheldecke zum DIY Kürbis-Kissen (ohne nähen) erschien zuerst auf Sinnenrausch – Der kreative DIY Blog für Wohnsinnige und Selbermacher.

    ©