Als klar war, dass wir unserer Tochter zum zweiten Geburtstag ein Laufrad schenken werden, wollte ich auch unbedingt noch eine passende Lenkertasche basteln. Für die Krone hatte ich schon dickeren Bastelfilz besorgt und da ich damals noch nicht genau wusste welche Farbe ich verwenden würde, hatte ich noch einiges an dunkelgrauem Filz übrig.

Im Schnittmuster ausdenken bin ich ja nicht wirklich geübt. Den halben Abend hatte ich überlegt wie wohl die einfachste Variante aussehen könnte. Plötzlich hat es Klick gemacht. Ich brauchte einfach nur ein langes Stück, welches unten noch zwei Flügel für die späteren Seitenteile der Tasche hat (Einfach die dreifache Höhe der späteren Taschengröße nehmen). Zur Sicherheit hab ich mir noch nen kleinen Dummy gebastelt. Klappt! Nur noch schnell zusammennähen und fertig… dachte ICH!
Meine Nähmaschine war von der Idee, zwei dicke Lagen Bastelfilz zusammen zu nähen nicht so begeistert. Also musste ich mir etwas anderes ausdenken, denn ich hatte keine Lust, mich stundenlang ohne Anleitung mit meiner Nähmaschine auseinander zu setzen. Ich hab mich dann dazu entschieden die Seitenteile mit einem einfachen Knopflochstich zu befestigen. Da das Laufrad Gelb ist, hab ich das Ganze einfach mit gelber Wolle genäht. Sicherlich könnte die Naht ordenlicher aussehen, hätte ich die Tasche nicht im Stehen zusammengenäht, während ein Kind am linken und das andere am rechten Bein hängt ๐Ÿ˜‰ Keine Angst, die beiden hatten trotzdem ihren Spaß.



Von meiner letzten Bestellung bei Supermagnete hatte ich noch diese magnetischen Taschenverlüsse übrig. Fand ich irgendwie besser als Klett, oder Knöpfe. Die lassen sich super einfach befestigen und halten die Tasche auch verschlossen, wenn sie nicht zu hundert Prozent aufeinander liegen. Perfekt für kleine Kinderhände. Doof nur, dass man auf der Vorderseite nun noch die nicht so schönen Metallteile durchsieht. Aber zum Glück hab ich noch diese tollen Flizbügelbilder entdeckt (Gibt es z.B. hier). Die passen prima zur Tasche und ließen sich ohne großen Aufwand aufbügeln.

Nun fehlten nur noch die Schlaufen um die Tasche am Fahrrad befestigen zu können. Dafür habe ich zwei Streifen aus dem grauen Filz ausgeschnitten und am Ende mit KamSnaps versehen. Da die Schlaufen groß genug sind, um sie auch so über den Lenker zu hängen, wäre dieser Schritte gar nicht notwendig gewesen, aber ich mag die Teile einfach so sehr ;). Die Schlaufen hab ich dann noch an der Rückseite der Tasche festgenäht. Es wäre allerdings ratsam, das ganz zu Beginn zu machen, wenn nicht schon alles zusammengenäht ist. Wenn dann noch die Nähmaschine mitspielt, geht’s ganz fix.

Wenn ihr nur einen Korb machen wollt, lasst ihr den Stoff für den Überschlag einfach weg und spart euch auch die Verschlüsse, der Rest bleibt gleich. Natürlich müsst ihr das Ganze auch nicht aus Filz machen. Wenn ihr Stoff nehmt, könnt ihr die Tasche auch noch schön füttern.

Na was meint ihr? Ich bin stolz auf mein Werk und hoffe, dass ich den ein oder anderen dazu motivieren konnte auch eine Lenkertasche zu basteln.

Materialliste:

  • Bastelfilz 5mm
  • Wolle
  • Magnetverschlüsse
  • Bügelbilder
  • KamSnaps

ยฉ









AirHelp Many GEO's


Loading...
Cafago WW