Anstelle von Alaaf und Helau gibt es hier heute meinen ersten richtigen Interior-Beitrag. Ich habe in einem meiner letzten Artikel ja schon angesprochen, dass ich in dem Bereich gerne mehr machen und vor allem auch zeigen möchte. Im Haus gibt es so viel zu verändern, dass ich euch all die Vorher- Nachherbilder einfach nicht vorenthalten möchte. Auf jeden Fall ist auch an meinen zukünftigen Interior Posts viel selbst gemacht, so dass ihr natürlich auch auf eure DIY-Kosten kommt und eben zusätzlich noch ein paar Tipps in Richtung Einrichtung bekommt.

Auf diesen Post freue ich mich schon seit Monaten denn ich plane eigentlich schon seit unserem Umzug vor zwei Jahren die Garderobe im Flur umzubauen. Vorher war dort ein Wandschrank dessen Türen wir nach dem Streichen nicht mehr einbauen konnten. Und so war die Garderobe irgendwie nie wirklich fertig. Im Netz hatte ich schon ganz viele tolle Ideen für solche Nischen gefunden und schnell war klar, eine Bank muss her.
Ich hatte hin und her überlegt ob ich das Ganze selbst bauen soll, oder lieber doch die fertige Variante von Ikea nehme. Am Ende ist es wie ihr seht die schwedische Fertigversion geworden, aber das Regal passt auch auf den Millimeter genau in die Nische, so dass es kein schlechter Kompromis war.

Aber nun nochmal gaaanz von vorne. Zu Beginn gab es nämlich nur die wunderschöne Tapete von Cole & Son. Ich hatte sie schon öfter bei Kerstin von sanvie.de gesehen und mich direkt verliebt. Bei tapetenagentur.de hab ich sie dann nach einer ganzen Weile wieder entdeckt und wusste direkt: DIE muss in den Flur. Ich hab noch nie zuvor tapeziert und war etwas nervös, denn die eine Rolle passte genau in die Nische, so dass ich mir hier keine Fehler erlauben durfte. Aber vom Entfernen der alten Tapete bis hin zum Zuschneiden und Anbringen der Neuen hat alles prima geklappt. Dafür mal ein Schulterklopfer für mich.

Nachdem das Regal aufgebaut war, hab ich mir im Baumarkt eine günstige Küchenarbeitsplatte aus hellem Holz besorgt und diese auch direkt dort zuschneiden lassen. Als die Platte auf dem Regal lag und ich das Ganze in Kombination mit der Tapeten gesehen hab, hätte ich mir dort am liebsten meinen Schlafplatz eingerichtet, so cool fand ich die neue Nische.

Nun fehlten nur noch die Stämme. Ich hab im Netz einen Anbieter gefunden der abgelagerte Birkenstämme für solche Dekozwecke verkauft. Nachdem die Stämme gereinigt waren, das ging zum Glück ganz einfach mit einem feuchten Mikrofasertuch (Kann man aber gegen geringen Aufpreis auch direkt machen lassen), haben wir sie zugesägt und an der Oberseite Schraubfüße angebracht, so dass wir sie zwischen Decke und Holzplatte einspannen konnten. In die Stämme haben wir noch Löcher gebohrt und passende Rundholzstücke eingesetzt, an denen man nun die Jacken aufhängen kann.
Leider mussten wir die Stämme inzwischen wieder abmontieren, da sie wohl doch nicht so durchgetrocknet waren wie sie sollten. Ich hoffe, dass sie nun nach einer Woche lagern so viel an Feuchtigkeit verlieren wie mir vom Verkäufer zugesichert wurde. Ich werde berichten.

So richtig gemütlich wird unsere neue Garderobe aber auch nur mit den richtigen Accessoires. Ich liebäugel ja schon immer mit diesen tollen Wandhaken von muuto. Ihr glaubt gar nicht wie oft ich sie schon im Warenkorb hatte und dann am Ende doch wieder nicht gekauft hatte. Aber jetzt mussten sie einfach sein und ich finde sie passen perfekt. Wenn an den Stämmen kein Platz mehr frei ist, kann man an den Haken auch noch eine Jacke oder Tasche aufhängen und wenn der Platz frei bleibt, sieht es noch immer sehr hübsch aus. Haken, Kissen und Korb hab ich übrigens bei flinders entdeckt, ein sehr schöner Onlineshop für Wohnaccessoires. Ich werde dort sicher nicht das letzte mal geshoppt haben.

Sobald ich übrigens raus habe wie ich diesen coolen Vorher- Nachher-Slider installiert bekommen, zeige ich euch an dieser Stelle wie der Flur vor der Verwandlung aussah.

Und habt ihr schon die Vogelhäuschenlampe entdeckt, welches ich vor gar nicht allzu langer Zeit gebaut habe? Ich liebe es und ich liebe es noch mehr in dieser kleinen Ecke! Jetzt werden wir jeden Tag mit ihrem Leuchten begrüßt.

Würdet ihr euch denn immer noch mehr solcher Beiträge freuen? Bitte gebt mir Feedback, so dass ich weiß, ob es euch gefällt.

©











Loading...