Seit vier Tagen gehen die Kinder vormittags wieder in den Kindergarten. Das heißt, vier Stunden um alles Haushaltstechnische zu erledigen und zu Basteln. Ich geb zu die Gewichtung dieser Arbeiten liegt ist nach drei Wochen DIY Abstinenz etwas ungleichmäßig verteilt, so etwa 10 zu 90, aber ich hab ja auch einiges aufzuholen 😉

Gestern kam mir ganz spontan die Idee zu einem Mondnachtlicht. Nachdem ich ich eine Bastelei für ein Buchprojekt wieder zurückbekommen habe, war auch eine Lichterkette wieder frei. Ich liebe diese kleinen Lichterketten. Man kann damit einfach so wunderbare Dinge basteln. Sicherlich erinnert ihr euch noch an die LED Lampe die ich auch aus einem Frühstücksbrettchen gebastelt habe. Dieses Projekt geht in eine ähnliche Richtung dieses Mal ist es aber eine Kinderzimmerversion geworden.

Ihr braucht

  • Sperrholz bzw. MDF
  • einen Zirkel
  • einen Dremel und verschiedene Holzbohraufsätze
  • eine Stichsäge
  • Schleifpapier
  • etwas weiße Acrylfarbe
  • einen Pinsel
  •  zwei lange Holzperlen
  • Holzleim
  • eine Lichterkette mit Batterien

Und so geht’s

Zunächst zeichnet ihr mit dem Zirkel einen Kreis in der Größe die eure Lampe später haben soll auf ein Stück Sperrholz, oder eine MDF Platte. Meine Sperrholzplatte ist etwa einen Zentimeter dick. Mit der Stichsäge, oder womit auch immer ihr gerne arbeitet, schneidet ihr dann die Platte aus. Die Kanten werden dann mit Schleifpapier glatt gemacht. Wer sich die Arbeitsschritte bis hier her sparen möchte, kann das Ganze auch mit einem runden Frühstücksbrettchen aus Holz nachbasteln.



Nun zeichnet ihr mit dem Zirkel einen zweiten etwas kleineren Kreis, so dass eine Mondsichel entsteht. In den anderen Teil könnt ihr nun beliebig viele Löcher bohren. Nehmt verschieden große Aufsätze, dann sieht der Sternenhimmel einfach schöner aus. Am Ende könnt ihr mit Schleifpapier die Kanten den Löcher nochmal etwas glätten.

Im nächsten Schritt malt ihr mit weißer Acrylfarbe die Mondsichel aus. Um das Ganze später mit etwas Abstand an die Wand hängen zu können habe ich zwei lange Holzperlen genommen und diese mit Holzleim auf die Rückseite geklebt. Durch die Löcher in den Perlen könnt ihr die Lampe ganz leicht mit zwei Nägeln an die Wand hängen.

Ist der Leim trocken, müsst ihr nur noch die Lichterkette auf der Rückseite befestigen. Damit ein schöner Lichtschein entsteht, habe ich die Kette in spiralförmig aufgeklebt. Ihr könnt es einfach mit Klebeband fixieren, ich hab hier Fotostreifen genommen, damit es schneller geht. Sieht vielleicht nicht so elegant aus, aber die Rückseite sieht man später ja nicht mehr.

Es gibt noch einen kleinen Trick um die Nägel im richtigen Abstand an die Wand zu bringen, nehmt ihr euch einfach ein Stück Papier und legt es auf die beiden Holzperlen. Dann einfach mit einem Nagel an den Stellen wo die Löcher sind rein pieksen und schon habt ihr eine perfekt Schablone für die Wand. Das Kabel der Lichterkette habe ich einfach um die Perlen gewickelt und das Batteriekästchen hinter der Scheibe versteckt.

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln 🙂

©









Movenpick Many GEOs


Loading...
Sunsky-online WW
Tidebuy WW