DIY Letterboard aus Holz selbst basteln
1456. Schritte? Kilometer? Kilo? Oder ist das eine wichtige Jahreszahl? Vielleicht schon, aber in meinem Fall heißt das, dass ich tatsächlich 1456 Mal mit einer Schraube in ein Stück Holz gepiekst habe, um dann im Anschluss an genau diesen Stellen 1456 Löcher zu bohren! Ich bin irre, ich wusste es doch! Aber ich hatte mit dieses Projekt einfach in den Kopf gesetzt. Ihr könnt euch sicher noch an das erste Letterboard aus Holz erinnern, oder? Es war mein erstes DIY in diesem Jahr. Ich hatte mich damit auch beim Garden & Home Blog Award beworben und es kam als eines der besten drei DIYs ins Finale. Vom Erfolg des ersten beflügelt, wollte ich also unbedingt noch ein zweites Letterboard basteln. Dieses Mal, sollte es aber das mit den kleinen Löchern sein… ich sag ja 1456…

Letterboard aus Holz selbst basteln

Natürlich ist mein Lieblingsmaterial dabei: Holz!

Ich habe mich für zwei dünne Spanplatten entschieden. Die erste Überlegung war, nur eine Holzplatte zu nehmen, aber ich wollte die Löcher nicht durchbohren. Alle gleichmäßig zu bohren grenzt aber an ein Ding der Unmöglichkeit. Daher die Lösung mit den zwei Platten. So kann ich eine komplett durchbohren und die andere farblich abgesetzt dahinter kleben. Irgendwie hab ich das DIY jetzt schon in zwei Sätzen erklärt, aber ich versuch es noch etwas ausführlicher.

Für das Letterboard braucht ihr

  • Spanplatten
  • Holzbohrer
  • schwarze Farbe
  • Pinsel
  • Vorlage mit Punkten
  • Nagel oder Schraube
  • Holzleim
  • Klemmen*
  • Buchstaben*
  • Schleifpapier
  • viiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiel GeduldDie mit * gekennzeichneten Links sind Teil des amazon Partnerprogramms.

Und los geht’s – die besondere Art der Meditation

Als erstes braucht ihr eine Vorlage. Ihr könnt euch die Punkte bzw. das Raster auch direkt auf das Brett zeichnen, aber ich denke am Rechner wird es genauer und ihr müsst am Ende nichts wegradieren. Falls es doch jemand ausprobiert, berichtet mal von eurem Ergebnis, würde mich wirklich sehr interessieren.

Markierungen mit Nagel oder Schraube durch die Vorlage übertragen
Für das richtige Raster braucht ihr alle 0,45 Zentimeter einen Punkt. Mit dem entsprechenden Programm lässt sich das in ein paar Minuten erstellen. Druckt das Ganze aus und klebt es auf das Holz. Wie groß ihr die Fläche gestaltet bleibt euch überlassen, aber bedenkt, je größer das Letterboard wird um so mehr Löcher müsst ihr bohren. In meinem Fall ist das Brett 20 x 35 Zentimeter.

Nun sind die Markierungen auf dem Holz

1456 Mal bohren

Ihr könnt nun direkt die Löcher mit dem Holzbohrer durch das Papier bohren, aber ich hatte Angst, dass das zu ungenau wird. Also habe ich mich entschieden vorher erst einmal mit einer Schraube Markierungen zu machen. Dauert dann natürlich etwas länger, aber das Ergebnis ist sicher genauer. Nach dem großen Gepiekse nehmt ihr das Papier ab und könnt direkt mit dem bohren beginnen. Achtet darauf, dass der Aufsatz die richtige Größe hat und die Buchstaben später nicht raus fallen. Einfach an einem Stück Holz testen. Ich habe zum Rand hin etwa 2 Zentimeter Platz gelassen, so vermeidet ihr, dass später der Holzleim die Löcher wieder zusetzt.



Löcher mit Holzbohrer bohren
Unzählige Löcher später und mit echt krassen Rückenschmerzen hatte ich es dann geschafft. Ihr solltet unbedingt noch beide Seiten mit einem feinen Schleifpapier glätten, sieht einfach schöner aus.

Etwas Farbe kann nicht schaden

Während ich zwischendurch immer mal wieder den Bohrer aufladen musste, habe ich die andere Holzplatte mit schwarzer Farbe angepinselt. So haben die Löcher einen leichten Kontrast und es sieht auch von der Seite schöner aus.

Eine Holzplatte wird schwarz angemalt
Nach dem Trocken gebt ihr etwas Holzleim auf die untere Platte, legt die Lochplatte oben auf und presst das ganze mit Klemmen zusammen. Nach etwa 30 Minuten sollten beide Platten zusammen halten und euer Letterboard ist fertig.

Mit Holzleim werden beide Platten miteinander verbunden
nach etwa 30 Minuten kann man die Klemmen wieder entfernen
Durch das schwarze Brett sieht das Letterboard auch von der Seite schick aus

Ob das jemals jemand nach bastelt?

Ganz ehrlich, mir gefällt das Ergebnis und allein das Wissen, dass es das in dieser Form nur einmal gibt macht mich glücklich. Aber ich würde es trotzdem kein zweites Mal machen. Gut, das würde ich bei den wenigstens DIYs, einfach weil ich es liebe immer neue Dinge auszuprobieren. Aber bei diesem DIY muss man wirklich meeega genau arbeiten sonst passen die Buchstaben nicht und die Rückenschmerzen sind auch nicht zu verachten.

Letterboard aus Holz selbst basteln. DIY von Gingered things
Natürlich freue ich mich trotzdem wenn es jemand nach bastelt. Bitte schreibt mir dann unbedingt und erzählt von euren Erfahrungen. Vielleicht entscheidet ihr euch ja auch für die andere Version des Letterboards aus Holz. Welche gefällt euch besser?

Welches Letterboard gefällt euch besser. Hier zwei Varianten aus Holz.

Am Sonntag wird wieder zusammen gebastelt

Für alle die wieder mit dekotopia, Craftroomstories, titatoni, Bonny und Kleid und mir zusammen basteln wollen, am Sonntag ist es wieder so weit. Die DIY Challenge steht an und es geht darum aus Wolle etwas schickes zu zaubern. Nur Stricken ist verboten! Vielleicht habt ihr ja einen älteren Beitrag der passt, dann fügt ihn unserem Linkup hinzu, so dass alle ihn sehen können.

Der Beitrag DIY Letterboard aus Holz basteln – Oder 1456facher Irrsinn! erschien zuerst auf Gingered Things.

©









Movenpick Many GEOs


Loading...
Rosegal WW
Cafago WW